Single Daily
af

May-Britt Petersen

Grenze wird etwas mehr geöffnet

Die dänische Regierung hat am späten Mittwochabend beschlossen, die Liste über triftige Gründe für die Einreise nach Dänemark ab dem 25. Mai zu erweitern.
Die dänische Regierung hat am späten Mittwochabend beschlossen, die Liste über triftige Gründe für die Einreise nach Dänemark ab dem 25. Mai zu erweitern.

Kopenhagen. Die Parteien im dänischen Parlament haben sich am Mittwochabend auf weitere Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geeinigt.

Das bedeutet unter anderem, dass die Liste über triftige Gründe für die Einreise nach Dänemark ab dem 25. Mai erweitert wird. So dürfen Ausländer, die ein Sommerhaus in Dänemark besitzen, ab diesem Tag wieder über die Grenze.

Außerdem dürfen Personen, dessen Lebensgefährten in Dänemark leben und Großeltern mit Enkeln in Dänemark ab dem 25. Mai wieder nach Dänemark. Auch Geschäftsleute können dann wieder über die Grenze.
Laut der Absprache muss die Regierung spätestens am 29. Mai einen Plan für »eine kontrollierte und schrittweise Öffnung des Sommerhaus-Tourismus, der gesundheitlich vertretbar ist und der Tourismusbranche Klarheit verschafft”, vorlegen.

Ab dem 25. Mai wird es weiteren Personengruppen erlaubt, wieder nach Dänemark einzureisen. Foto: Martin Ziemer

“Wir wollen kontrolliert öffnen. Es muss in Relation dazu gesehen werden, wie Maßnahmen im Rest der Gesellschaft gelockert werden”, sagt Staatsministerin Mette Frederiksen (Soz.).

Zunächst hatte die Regierung gesagt, dass man sich spätestens bis zum 1. Juni bezüglich der Grenzen äußern werde.

“Wir haben uns nun dazu entschieden, das auf dem 29. Mai vorzuziehen, um der Tourismusbranche mehr Sicherheit zu geben”, sagt Mette Fredriksen.

Die Regierung ist derzeit im Austausch mit den Nachbarländern bezüglich einer Öffnung der Grenzen.

“Das spezielle bezüglich der Grenzen ist, dass wir hier keine Insel sind. Wir sind mit den Nachbarländern im Dialog und es ist nötig, dass es schrittweise passiert”, so die Staatsministerin.

Die Tourismusbranche leidet stark unter der Coronakrise.

kommentar
deling del

Skriv et svar