Single Daily
af

Partnertekst

Plantaren Fersensporne behandeln

Wenn sich beim Gehen oder längerem Stehen ein stechender Schmerz an der Ferse bildet, kann der plantare Fersensporn der Grund sein. Dabei bildet sich ein dornenartiger Auswuchs aus Knochenmaterial, der sich beim Gehen oder bei längerer Belastung von der Fußsohle an der unteren Ferse ins Gewebe bohrt. Die Hauptursache dieser entzündlichen Veränderung der Fußsohle liegt in der Fehlbelastung des Fußes, einer möglichen Überbeanspruchung und ist häufig Folge des Tragen hohen, spitzen Schuhe. Dies wiederum fördert die Bildung eines Spreizfußes.

Es existieren zwei Arten des Fersensporns – der plantaren Fersensporn unter der Fußsohle und am Ansatz der Achillessehne. Die Hauptursache des teilweise intensiven Schmerzes an der Ferse ist in den meisten Fällen eine Überlastung durch zu langes Gehen und Stehen, Übergewicht und hochhakige Schuhe, die zu einer Verformung des Fußes beitragen.

 

Trotz Fersensporns schmerzfrei werden

Grundsätzlich müssen nicht alle Menschen, die unter einem plantaren Fersensporn leiden, mit Schmerzen und Problemen beim Gehen rechnen. Wie stark sich die Schmerzen ausprägen, hängt immer auch mit dem Stadium der Bildung des Fersensporns zusammen. Bei einer leichten Form sind nicht mit negativen Symptomen zu rechnen, erst später kommt es zur Schmerzbildung.

Es existieren jedoch wirksame Mittel, um den Fuß zu trainieren und die Fußform bei der Bewegung zu korrigieren, um die Belastung richtig zu verteilen. Dies trägt wesentlich dazu bei, dass das entzündete Gewebe erholen kann. Auch regelmäßige Fußgymnastik, die den Fußapparat systematisch stärkt, und Barfuß-Laufen ist gesund für den Fuß, trainiert ihn und kann gegen die Entzündungen vorgehen.

Doch welche Einlegesohle ist bei der Behandlung des Fersensporns geeignet? Das Unternehmen Align Footware hat für Schuheinlagen die Dreipunkttechnologie entwickelt. Sie hilft Menschen mit Fersensporn durch die Umlagerung des Körpergewichtes, sodass eine Reduktion des Schmerzes erreicht wird.

 

Mit Selbsthilfe zum Erfolg

Neben einem gezielten Fußtraining zur Stärkung von Muskulatur und Sehnen sollten die Betroffenen – zumeist Frauen – darauf achten, flache und breite Schuhe zu tragen.

kommentar
deling del

Skriv et svar