Single Daily
af

Ruwen Möller

Kokain, Dopingsperre und ADHS – Ex-SG-Keeper am Boden

Dan Beutler ist für 15 Monate gesperrt worden. In einem großen Interview in seiner schwedischen Heimat beichtet er seine Geschichte.
Dan Beutler ist für 15 Monate gesperrt worden. In einem großen Interview in seiner schwedischen Heimat beichtet er seine Geschichte.

Er gehört zu den ganz großen Keepern in der Geschichte der SG Flensburg-Handewitt: Dan Beutler. Von 2003 bis 2011 spielte der Schwede an der Förde und gewann gleich in seinem ersten Jahr die Meisterschaft und den Pokal. Ein weiterer Triumph im DHB-Pokal folgte 2005. Gemeinsam mit Jan Holpert bildete er ein extrem starkes Duo und war stets ein Liebling der Fans.
Bereits in Flensburg galt er als eine Art schlampiges Genie, ein liebenswerter Chaot. Seine Karriere glich einer Berg- und Talfahrt. Auf sportliche Erfolge folgten immer mal wieder unrühmliche Schlagzeilen auf und neben dem Platz. Champions-League-Sieger 2013 mit dem HSV, aber auch Geldsorgen in Hamburg, der Rauswurf bei Kristianstad 2014 und ein zweifelhaftes Engagement im Iran – Beutler sorgte für viel Gesprächsstoff. So auch in diesem Jahr, in dem es auch eine Erklärung für so Manches aus dem Leben des Dan Beutler gibt.

Am 11. Mai berichtete »Sportbladet«, die Internetseite der schwedischen Zeitung »Aftonbladet« von einem Dopingskandal im schwedischen Handball. Später kam heraus, dass von Dan Beutler die Rede ist.

***

Lesen Sie den Rest des Artikels hier.

kommentar
deling del

Skriv et svar