Single Daily
af

Lennart Adam

Flensburger »Butterschiff« 
soll zurück in gewohnte Gewässer

Tobias Fischer und Birthe Pommerening wollen ein altes Flensburger Schiff als Hausboot an die Förde holen. Sowohl die ehemalige »Sonderburg« als auch das Schwesterschiff der »Libelle«, die »Forelle«, stehen zum Verkauf.
Tobias Fischer und Birthe Pommerening wollen ein altes Flensburger Schiff als Hausboot an die Förde holen. Sowohl die ehemalige »Sonderburg« als auch das Schwesterschiff der »Libelle«, die »Forelle«, stehen zum Verkauf.

Die Geschichte Flensburgs ist eng mit der des Hafens verbunden und damit seiner Schiffe. Boote wie die »Alexandra«, der Schlepper »Flensburg« und die »Libelle« sind schwimmende Zeitzeugen der Stadt und seiner maritimen Historie.

Tobias Fischer und Birthe Pommerening haben sich als Miteigner und Betreiber der Museumswerft und des Werftcafés seit rund einem Jahr einem Teil eben jener Historie verschrieben. Nun will das Paar ein weiteres Stück Flensburg-Geschichte zurück an die Förde holen. Ein altes Fahrgastschiff, das früher zwischen Flensburg und Dänemark auf »Butterfahrt« in See gestochen ist, wollen sich die beiden als Hausboot umbauen. Zwei namhafte Boote stehen dabei bisher zur Auswahl: die ehemalige »Sønderborg« und die »Forelle«.

Auch die »Sønderborg« stach zwischen Flensburg und Dänemark auf »Butterfahrt« in See. Mittlerweile liegt das Fahrgastschiff auf Rügen und ging 2016 in Ruhestand. Foto: Kay von Eitzen

Fischer hatte bereits früher ein Segelboot, doch als er und seine Partnerin mit Tialda (viereinhalb Jahre) und Jördes (eineinhalb Jahre) Nachwuchs bekamen, wurde das Boot schnell zu klein und die Idee, mit dem Schiff die Küste entlang zu fahren zu unsicher für die junge Familie. »Seitdem gab es immer schon die Idee mit der ganzen Familie auf ein größeres Boot zu ziehen«, erklärt Fischer.

Inspiration für ihren Hausboot-Traum verschafften sie sich auf dem Schwesterschiff der »Forelle«, der »Libelle«. »Man hat hier im Gegensatz zu den meisten Segelschiffen einen richtig schönen, hellen Raum, das ideale Wohnzimmer«, erzählt Fischer. Auch die »Sonderborg« ließe sich allerdings zu einer gemütlichen Wohnung auf dem Wasser umbauen, erklärt der Schiffbaumeister.

Ihm sei es dabei wichtig, die Schiffe weitestgehend wieder in ihren Originalzustand zu versetzen und sie zu erhalten.

***

Læs hele artiklen her.

kommentar
deling del

Skriv et svar