Hård kritik af den nye delstatsregering

SSW, SPD og FDP mener, at regeringsaftalen er for uklar og savner derfor en uddybende regeringserklæring i landdagen. Den kommer regeringen først med efter sommerpausen.

Landdagen i Kiel diskuterede torsdag regeringsaftalen for den ny regering. Arkivfoto:
Landdagen i Kiel diskuterede torsdag regeringsaftalen for den ny regering. Arkivfoto: Martin Ziemer

RESÜMEE

Gleich in der ersten Landtagssitzung nach seiner Wiederwahl trifft Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther (CDU) und seine schwarz-grüne Koalition geballte Oppositionskritik. SPD, FDP und SSW lasteten ihm am Donnerstag in einer Aktuellen Stunde an, dass er ohne Regierungserklärung in die Sommerpause geht. Der 244 Seiten starke Koalitionsvertrag enthalte viel zu viele vage Aussagen und zu wenige konkrete Lösungen. Monika Heinold (Grüne) erklärte, die Regierung wolle zunächst ein Arbeitsprogramm erarbeiten und werde dann nach der Sommerpause eine Regierungserklärung abgeben. 

Kiel. Der er mange uklare formuleringer i regeringsaftalen mellem CDU og De Grønne, og ikke mindst derfor havde oppositionen i landdagen i Kiel ønsket, at ministerpræsident Daniel Günther (CDU) havde a..

to 30 jun, 15:54
May-Britt Petersen
mpe@fla.de