Klares Landtagsvotum gegen Rassismus - Lob für Regierungsplan

Aufklärung schon in der Kita, mehr Vielfalt im öffentlichen Dienst, diskriminierungsfreie Sprache - mit einem Bündel von Maßnahmen will der Norden Rassismus bekämpfen. In der Bewertung des Themas ist die Übereinstimmung im Landtag groß. Dort kommen auch Emotionen auf.

Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Ministerin für Inneres, ländliche Räume und Integration: Unser Ziel ist klar: Alle Menschen sollen in Schleswig-Holstein diskriminierungsfrei und ohne Angst leben können.  Foto:
Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Ministerin für Inneres, ländliche Räume und Integration: Unser Ziel ist klar: Alle Menschen sollen in Schleswig-Holstein diskriminierungsfrei und ohne Angst leben können. Foto: Frank Molter, dpa

Den slesvig-holstenske landdag tog torsdag afstand fra alle former for racisme i delstaten.

- Vores mål er klart: Alle mennesker i Slesvig-Holsten skal kunne leve her uden at blive diskrimineret og uden at være utrygge, sagde indenrigsminister Sabine Sütterlin-Waack (CDU) i landtagen.

Også kolonitiden blev berørt under torsdagens debat. Og her blev det nævnt, at der skal undervises mere om denne sorte tid. Inden sommer vil regeringen fremlægge en plan for, hvordan man skal imødekomme racisme. Det vil blive en milesten på området, sagde Sabine Sütterlin-Waack.

Politik

dpa

Kiel. Landtag und Landesregierung haben am Donnerstag ein deutliches Bekenntnis gegen Rassismus abgelegt. »Unser Ziel ist klar: Alle Menschen sollen in Schleswig-Holstein diskriminierun..

25 mar 2021, 22:06