Schiff kollidiert mit Brücke - Verkehr auf Nord-Ostseekanal gesperrt

Ein Schiff unterwegs nach Brunsbüttel auf dem Nord-Ostseekanal ist bei Kiel mit einer Brücke kollidiert. Der Verkehr ist eingestellt.

Schiffe warten im Nord-Ostsee-Kanal auf die Durchfahrt der Hochbrücke in Kiel-Holtenau. Ein Schiff war mit der Brücke kollidiert, worauf hin diese für den Schiffs- und Autoverkehr gesperrt wurde. Foto:
Schiffe warten im Nord-Ostsee-Kanal auf die Durchfahrt der Hochbrücke in Kiel-Holtenau. Ein Schiff war mit der Brücke kollidiert, worauf hin diese für den Schiffs- und Autoverkehr gesperrt wurde. Foto: Axel Heimken/dpa


dpa

onsdag d. 30. november 2022 kl. 9:03

Kiel (dpa) - Ein Schiff ist in Kiel auf dem Nord-Ostseekanal mit seiner Ladung an eine Brücke gestoßen und hat diese dabei beschädigt. Das Schiff war am frühen Mittwochmorgen in Richtung Brunsbüttel unterwegs, als es mit einem geladenen Kran gegen die Holtenauer Hochbrücken krachte, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen sagte. Die Brücke trug dadurch einen sichtbaren Schaden davon. Da derzeit noch unklar sei, wie stark die Kollision die Brücke beschädigt habe, seien die Brücke sowie auch der Schiffsverkehr auf dem Kanal in beide Richtungen auf unbestimmte Zeit gesperrt worden. Im Laufe des Tages sollte die Statik der Brücke geprüft werden. Wie es zu der Kollision kam und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, war zunächst noch unklar.