Tyske kunstnere blevinspireret af skagensmalerne

Kunstnermuseet i Heikendorf ved Kiel viser en udstilling med de oversete Egernsund-malere, der søgte til nordsiden af Flensborg Fjord fra 1870 og frem til tiden omkring 1900.

Louis Jensen: Ekensund, 1904, olie på lærred. Foto:
Louis Jensen: Ekensund, 1904, olie på lærred. Foto: Künstlermseum Heikendorf



onsdag d. 14. september 2022, kl. 8:21

RESÜMEE

Die ehemalige Künstlerkolonie in Egernsund ist in Dänemark seit vielen Jahren weitgehend unbekannt. Einer der Gründe dafür war, dass es hauptsächlich deutsche Künstler waren, die Ende des 19. Jahrhunderts an der Flensburger Förde ihr »Skagen« fanden.

In Norddeutschland ist die Kolonie besser bekannt. Der Flensburger Museumsberg verfügt beispielsweise über eine umfangreiche Sammlung von Werken, die von Egernsunder Künstlern gemalt wurden. An einer Förde, etwas weiter südlich, sind bis zum 20. November Gemälde einiger der bekanntesten Maler der Künstlerkolonie Egernsund zu sehen. Das Künstlermuseum Heikendorf an der Kieler Förde zeigt unter anderem Gemälde von Nøbbe, Engel, Louis Jensen, Alexander Eckener und Petersen-Flensburg.

Heikendorf. Kunstnerkolonien i Egernsund har i mange år været stort set ukendt i Danmark. En af grundene var, at det primært var tyske kunstnere, der omkring i slutningen af 1800-tallet deres »Skagen« på nordsiden af Flensborg Fjord.