Landschaften mit Figuren und Tierbildern

Neue Sonderausstellung im Schloss vor Husum.

Ausschnitt eines Bildes von Volker Lehnert. Foto:
Ausschnitt eines Bildes von Volker Lehnert. Foto: Museumsverbund Nordfriesland


hcd

mandag d. 5. september 2022 kl. 7:56

Husum. Die nächste Sonderausstellung in der Dachgalerie des Husumer Schlosses wird am 11. September eröffnet. Der Museumsverbund Nordfriesland zeigt Malerei, Zeichnungen und Lithographien des Stuttgarter Künstlers Volker Lehnert. »Das Geröll« lautet der Titel der Ausstellung.

Zu sehen sind Bilder, die sich allesamt mit dem Thema Landschaft auseinandersetzen. Betrachtet man die Arbeiten von Volker Lehnert, so finden sich auf diesen Landschaftsfragmente wie Felsbrocken, kleinere Steingruppen oder Baumstümpfe.

Nach dem Prinzip der Collage sind sie als eigenwertige Elemente in Ebenen gestaffelt. Vermittels Linien sind sie konturiert und im Inneren durch illusionistisch-flächige, comicartige Verschattungen kenntlich gemacht. Als solche weckt Lehnert in seinen Bildformen den Eindruck des Übergeordnet-Landschaftlichen. In diese Landschaften schleichen sich Figuren und phantastisch anmutende Tierbilder ein.

»Der Topos ›Geröll‹ ist daher unverhohlener Ausdruck einer nonchalanten Durchdringung von Mensch und zitiertem wie facettiertem Existenzraum. Nicht überlastet und gleich gar nicht pathetisch überhöht, ist er dennoch formal und in der Farbgebung in einem besonderen Maße geweitet und subjektiviert«, so der Kurator der Ausstellung, Dr. Uwe Haupenthal.

»Mögen die Felsen, das formalisierte ›Geröll‹ noch immer für die Erfahrung von Natur und Landschaft stehen. Sie binden den Betrachter in gleicher Weise ein, indem Linien und Flächen, die Bildstrukturen als solche abermals eine überbordende, surreal anmutende seelische Erfahrung nach innen wie nach außen darlegen«, sagt Uwe Haupenthal.

Volker Lehnert wurde 1956 in Saarbrücken geboren. Er studierte 1976 bis 1981 Bildende Kunst, Kunstgeschichte und Germanistik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Von 1996 bis 2000 hatte Lehnert eine Professur für Zeichnung an der Hochschule Niederrhein in Krefeld inne, seit 2000 ist er Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Volker Lehnert lebt und arbeitet in Witten an der Ruhr und Stuttgart.

Die Ausstellung ist bis zum 30. Oktober zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.