Skilsmisse: Fra intenst raseri til spændende bolleaftaler

Baseret på egne erfaringer har Ditte Giese skrevet en habil og sympatisk selvhjælpsbog til skilsmisseramte kvinder. Står man selv midt i det, er »Ulige uger« en kilde til mange velovervejede og reflekterende pointer om ensomhedens og tosomhedens vilkår.

Ditte Giese har skrevet en håndbog i skilsmisse. Foto:
Ditte Giese har skrevet en håndbog i skilsmisse. Foto: Berlingske

RESÜMEE

Wenn die Liebe stirbt

Auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat die dänische Schriftstellerin Ditte Giese ein brauchbares und sympathisches Selbsthilfebuch für geschiedene Frauen geschrieben. Ist man selbst betroffen, ist »Ulige uger« (ungerade Wochen) eine Quelle für viele durchdachte und reflektierende Pointen über Einsamkeit und Zweisamkeit.

Für die Autorin war es hilfreich, sich gierig auf Datingapps zu stürzen und neue Männer kennenzulernen. Wieder begehrt zu werden als Therapie, um Herz und Verletzungen wieder zu heilen. Giese ergänzt dies mit einer Reihe guter Ratschläge dazu, wie man sich als verletzte Frau auf dem digitalen Fleischmarkt behaupten kann. Dabei ist ihr Tonfall meist ernst und seriös, aber nicht ohne eine herrliche Portion Humor.

København. »Til mine veninder« står der på første side af Ditte Gieses selvhjælpsbog til skilsmisseramte kvinder.

Jeg gyser lidt og tror indledningsvis, vi er på vej ind i et lyserødt og hvidvinsfnisende venindeunivers i bogform.

sø 26 jun, 18:23
Jacob Ørsted
kultur@berlingske.dk