Umzug aus der Fördehalle: So leben die ukrainischen Flüchtlinge im Containerdorf

Drei Monate später als geplant ist die Unterkunft am Flensburger Stadion fertig. Den Menschen aus der Ukraine soll der Umzug auch bei der Integration helfen.

Sofia Volynets sitzt auf ihrem Bett im Containerdorf am Flensburger Stadion. Die Flüchtlinge aus der Ukraine sind am Montag aus der Fördehalle in die neue Unterkunft umgezogen. Foto:
Sofia Volynets sitzt auf ihrem Bett im Containerdorf am Flensburger Stadion. Die Flüchtlinge aus der Ukraine sind am Montag aus der Fördehalle in die neue Unterkunft umgezogen. Foto: Martin Ziemer


fh@fla.de

mandag d. 5. december 2022 kl. 14:51

Resume 

Omkring 70 flygtninge fra Ukraine flyttede mandag fra Fördehalle til den nye fælles indkvartering på stadion i Flensborg. Containerbyen vil fremover kunne rumme op til 208 personer. 

- Vi forventer, at flere mennesker fra Ukraine vil komme til os i den kolde årstid, siger Björn Staupendahl, souschef for enheden for beskyttelse, integration og deltagelse i Flensborg Kommune.

Flensburg. Rund 70 Flüchtlinge aus der Ukraine sind am Montag von der Fördehalle in die neue Gemeinschaftsunterkunft am Flensburger Stadion umgezogen. Das Containerdorf soll zukünftig Pl..