SBV forhøjer huslejer uden direkte forvarsel

Andelsboligselskabet SBV har tilsyneladende i flere tilfælde hævet huslejer uden at afvente lejernes accept. Lejerorganisationen Mieterverein Flensburg råder de berørte til at protestere.

Marie-Luise Iwersen
Marie-Luise Iwersen Sven Geissler



lørdag d. 20. august 2022, kl. 6:09

Resümee

Marie-Luise Iwersen ist sauer. Die Wohnungsgenossenschaft SBV hat ihr für mehrere Monate eine erhöhte Miete vom Konto abgebucht, ohne vorher ihre Zustimmung abzuwarten. In einem Anschreiben des SBV im eigenen Online-Portal heißt es zu der Mieterhöhung nur: »Wenn Sie mit diesem Weg einverstanden sind, brauchen Sie nichts weiter zu veranlassen.« Florian Matz vom Mieterverein Flensburg befürchtet, dass noch viele andere Mieter betroffen sind und die höheren Abbuchungen noch gar nicht bemerkt haben. Den Überschuss solle man so schnell wie möglich zurückbuchen, rät er. Der SBV will sich dem konkreten Fall nicht äußern, ein Sprecher betont aber: »In der Regel stimmen die Mitglieder danach der Mietanpassung zu, da sie erkennen, dass dies insgesamt für die Bewirtschaftung der Liegenschaften erforderlich ist.« Iwersen hat mittlerweile einen Anwalt eingeschaltet, daraufhin hat der SBV in ihrem Fall die Erhöhung rückgängig gemacht.

Flensborg. Da flensborgeren Marie-Luise Iwersen kontrollerede sit kontoudtog, fik hun en ubehagelig overraskelse. Hun kunne konstatere, at andelsboligselskabet SBV pludselig trak et betydeligt større beløb for husleje (Kaltmiete) end hidtil. 

- Jeg tr..