Teure Tests: Flensburger Anbieter will weitermachen

Seit Donnerstag müssen die meisten Bürger drei oder zehn Euro für einen Corona-Schnelltest zahlen, die sogenannten Bürgertests sind nur noch in Ausnahmefällen kostenlos.

Teststation am Friedenshügel: Vor den Wohnwagen seien wegen der Preise schon Kunden wieder umgedreht, berichtet Betreiber Finn Sablotzki. Foto:
Teststation am Friedenshügel: Vor den Wohnwagen seien wegen der Preise schon Kunden wieder umgedreht, berichtet Betreiber Finn Sablotzki. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. »Man merkt schon, dass weniger Leute gekommen sind«, sagt Finn Sablotzki am Donnerstagnachmittag. »Und die, die von der Verordnung nichts wussten, sind oft wieder umgekehrt.«

Finn Sablotzki betreibt aktuell noch vier Teststationen in Flensb..

fr 1 jul, 6:54
Frederike Müller
fm@fla.de