Debatte: Soll der Zug zum ZOB?

Soll die Innenstadt einen eigenen Bahnhalt bekommen und in Weiche ein internationaler Fernbahnhof entstehen? Um diese Frage brennt in Flensburg ein lebhafter Streit. Hier stellen sechs Experten ihre Argumente vor:

Mit Schienen bis zum ZOB, mehr Haltestellen, einem internationalen Bahnhof in Weiche und einer reaktivierten Strecke nach Niebüll: Für dieses Szenario kämpft unter anderem die IG »Zug zum ZOB«. Grafik:
Mit Schienen bis zum ZOB, mehr Haltestellen, einem internationalen Bahnhof in Weiche und einer reaktivierten Strecke nach Niebüll: Für dieses Szenario kämpft unter anderem die IG »Zug zum ZOB«. Grafik: Eyla Boysen

Frederike Müller

fm@fla.de

8. jun 2022, 14:11 d. 8. jun 2022, 14:11 kl. 8. jun 2022, 14:11

Resume:

Skal bymidten have sin egen banegård, og skal der bygges en international banegård i Sporskifte? I Flensborg er der livlig strid om dette spørgsmål. Interesseorganisationen "Zug zum ZOB", arkitekten Povl Leckband og borgmesterkandidaten Fabian Geyer er overbeviste om, at Flensborg kun kan udvikle bæredygtig mobilitet med en banegård i den indre by. Den nuværende overborgmester, Simone Lange, ønsker ikke at udtale sig hverken for eller imod en indre banegård. Og Pelle Hansen (De Grønne) og Joachim Schmidt-Skipiol (CDU) ser hellere en opgradering af den gamle banegård end jernbanetrafik i bymidten.

Flensburg. Es ist ein alter Konflikt, doch er verstummt einfach nicht: Einst lag Flensburgs Hauptbahnhof noch direkt am Hafen, doch 1926/27 wurde er ein gutes Stück nach Süden und damit ..