Mastersschwimmer eine Klasse für sich

Die Mastersschwimmer des TSB Flensburg dürfen nach dem Sieg im Landesentscheid zum finalen Wettkampf des 25. Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Masters. Flensburger Schwimmklub wurde beim Landesentscheid Zweiter.

Die Mastersschwimmer des TSB Flensburg, die souverän die Qualifikation zum 25. Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Masters geschafft haben.
Die Mastersschwimmer des TSB Flensburg, die souverän die Qualifikation zum 25. Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Masters geschafft haben. Foto: TSB Flensburg

Timo Fleth

tif@fla.de

onsdag d. 5. oktober 2022, kl. 9:01

Hamburg. Die routinierten Schwimmer des TSB Flensburg haben beim Landesentscheid für den 25. Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Masters ein Ausrufezeichen gesetzt und damit die Qualifikation zum finalen Wettkampf am 5. November in Baunatal geschafft. 

Auf der 25-Meter-Bahn im Olympiastützpunkt Am Dulsbergbad siegte das Masters-Schwimmteam des TSB Flensburg vor dem Team des Flensburger Schwimmklubs und des SV Neptun Kiel. Dabei holte der TSB insgesamt 13348 Punkte und damit satte 121 Punkte mehr als die Verfolger vom Flensburger Schwimmklub. Die meisten Zähler für den TSB bei den insgesamt 24 Wettbewerben auf Strecken zwischen 50 und 800 Metern holte Louisa Obermark, die über  800 Meter Freistil starke 872 Punkte auf dem Zettel stehen hatte. Satte 755 Punkte holte zudem Peer Godbersen über 50 Meter Freistil für einen insgesamt starken TSB Flensburg.