Förde-Crossing: Traumwetter zum 25-jährigen Jubiläum

Louisa Obermark und Jules Bohnert vom TSB Flensburg siegten bei der 25. Ausgabe des Schwimmevents von Sønderhav nach Glücksburg.

Wie immer ging es beim Förde-Crossing von Sønderhav nach Glücksburg.
Wie immer ging es beim Förde-Crossing von Sønderhav nach Glücksburg. Privatfoto

rm

sport@fla.de

tirsdag d. 16. august 2022, kl. 14:28

Sønderhav/Glücksburg. Die Sonne strahlte über der 20 Grad warmen Flensburger Förde, zwischen Sønderhav und Glücksburg wehte ein leichter Nordost-Wind und die Lufttemperatur war sommerlich hoch. 386 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich in Dänemark versammelt, um die drei Kilometer Freiwasserschimmen quer über die Förde nach Deutschland zu bewerkstelligen. Am vergangenen Wochenende wurde die 25. Auflage des Internationalen Förde-Crossing der DLRG abgehalten. Und es wurde nicht nur aufgrund des Sommerwetters ein voller Erfolg. 

Dominiert wurde der sportliche Wettkampf von einem Duo des TSB Flensburg. Auch in diesem Jahr war der schnellste Schwimmer wieder Jules Bohnert vom TSB Flensburg, der nach 36,38 Minuten am Strand von Sandwig von vielen Hundert Zuschauern gefeiert wurde. Schnellste Frau war ebenfalls wie auch im Vorjahr Louisa Obermark vom TSB in 41,20 Minuten. Beide Athleten konnten somit ihren Gesamtsiegerpokal erfolgreich verteidigen. 

Begleitet wurden sie und alle anderen Teilnehmer von etwa 30 Booten von DLRG, Feuerwehr und Wasserschutzpolizei sowie Segel- und Motorbooten, die vor dem Rennen auch die Schwimmer auf die andere Seite der Flensburger Förde gebracht hatten. Insgesamt waren 85 Rettungsschwimmer auf den Booten sowie auf Rettungsbrettern und Rettungskajaks im Einsatz, um die Veranstaltung abzusichern. Dabei wurde die DLRG Glücksburg wieder von Helfern aus vielen DLRG-Gliederungen, der Feuerwehr, dem DRK und dem THW unterstützt. 

Und auch Athleten der DLRG Glücksburg waren am Start. Die besten Ergebnisse erzielten das Geburtstagskind Philip Fitsch mit Platz 24 sowie die erst 16-jährige Charlotte Tralau, die als 13. Frau ins Ziel kam. 

Die Wärme machte allen Teilnehmern zu schaffen (vor allem, weil in Neoprenanzügen geschwommen wird), aber insgesamt haben nur fünf Schwimmer das Rennen vorzeitig beenden müssen. Sie wurden natürlich von den Begleitbooten aufgenommen.

Im Vorfeld der Veranstaltung für Erwachsene gab es anlässlich des 25-jährigen Jubiläums auch wieder ein Kinder-Crossing, bei dem Kinder zwischen 8 und 15 Jahren in drei Altersgruppen um den Brückenkopf in Glücksburg schwammen. Auch sie wurden selbstverständlich von der DLRG begleitet.  


Louisa Obermark und Jules Bohnert siegten. Privatfoto