Melf Hagen wechselt zum Tabellenführer der 3. Liga Nord

Nicht mehr Idrætshalle und DHK Flensborg stehen ab dem Sommer für Melf Hagen auf dem Programm. Der Rückraumspieler wechselt zum TuS Vinnhorst, der noch um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpft.

Die Rolle als torgefährlicher Spielmacher soll Melf Hagen auch bem TuS Vinnhorst ab dem Sommer ausfüllen.
Die Rolle als torgefährlicher Spielmacher soll Melf Hagen auch bem TuS Vinnhorst ab dem Sommer ausfüllen. Foto: Sven Geissler
tif@fla.de
onsdag d. 22. marts 2023, kl. 19.31

Flensburg/Vinnhorst. Dass Melf Hagen seine Zelte beim VfL Lübeck-Schwartau nach der Saison abbricht und damit auch für den DHK Flensborg nicht mehr mit Doppelspielrecht aufläuft, stand seit Beginn der Woche fest.

Jetzt ist auch klar, wohin es den 22-jährigen Handballer nach dem Sommer verschlägt. Der Wunsch nur noch zu einer Mannschaft zu gehören, hat den quirrligen Rückraumspieler zur Top-Mannschaft und Tabellenführer der 3. Liga Nord, dem TuS Vinnhorst geführt. 

Wo die Vinnhorster, bei denen der kroatische Weltmeister und Olympiasieger Davor Dominikovic das Sagen hat, in der kommenden Spielzeit spielen werden, ist derzeit noch nicht klar. Als souveräner Tabellenführer der 3. Liga Nord mit nur einer Niederlage bislang, geht es für den TuS in die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga. 

Aufmerksam wurden die Verantwortlichen des TuS aus dem Hannoveraner Umland auf Melf Hagen im Hinspiel mit dem DHK, wie der Verein schreibt. Bei nur einem Training zum damaligen Zeitpunkt überzeugte der Rückraumspieler mit sechs Toren und der bekannten Spielübersicht. 

Hagen ist beim TuS als Spielmacher eingeplant.