Golla führt DHB-Kader an

Der Kreisläufer der SG Flensburg-Handewitt gehört als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft selbstredend zum vorläufigen 35er-Team für die EM 2022.

Johannes Golla steht im EM-Aufgebot.
Johannes Golla steht im EM-Aufgebot. Archivfoto

dpa


fredag d. 3. december 2021 kl. 13:14

Flensburg. Handball-Bundestrainer Alfred Gislason muss bei der Europameisterschaft auf Rückraumspieler Paul Drux und Rechtsaußen Patrick Groetzki verzichten. Das Duo steht nicht im 35-köpfigen erweiterten Kader, aus dem sich das endgültige Aufgebot für die Endrunde vom 13. bis 30. Januar kommenden Jahres in Ungarn und der Slowakei formieren wird. Drux fehlt wegen einer Knieverletzung, Groetzkis Frau erwartet kurz vor der EM erneut Nachwuchs. Hendrik Pekeler ist ebenfalls nicht dabei, er pausiert seit den Olympischen Spielen in Sachen Nationalmannschaft.

Dagegen stehen die Torwart-Oldies Johannes Bitter (39) und Silvio Heinevetter (37) auf der Liste. Auf beide könnte Gislason somit zurückgreifen. Bitter hatte nach den Olympischen Spielen erklärt, er stünde der Nationalmannschaft nur noch im Notfall zur Verfügung. Heinevetter war bei den jüngsten Länderspielen gegen Portugal nicht mehr berücksichtigt worden. Ebenfalls im Aufgebot: der neue Kapitän Johannes Golla von der SG Flensburg-Handewitt.

Die DHB-Auswahl trifft in der EM-Vorrunde auf Belarus, Österreich und Polen.