Elverum will Johannessen

Gøran Johannessen von der SG Flensburg-Handewitt ist ein begehrter Spieler. Die SG möchte mit ihm verlängern, doch auch die Heimat ruft.

Elverum (schwarze Trikots) hätte nichts gegen eine Verpflichtung des SG-Spielers Gøran Johannessen.
Elverum (schwarze Trikots) hätte nichts gegen eine Verpflichtung des SG-Spielers Gøran Johannessen. Foto: Sven Geißler

Flensburg. Es ist schon komisch. Der norwegische Verein Kolstad stellt derzeit die Weichen für eine große Zukunft und versucht fast die gesamte Nationalmannschaft des Landes zu verpflichten, doch ein Name spielt dabei überhaupt keine Rolle: Gøran Johannessen. Dabei gehört der Rückraumspieler - wenn er fit ist (aktuell laboriert er seit Monaten an einer Verletzung im Leistenbereich) - zweifelsohne zu den besten Spielern seines Landes. Dass weiß auch die SG Flensburg-Handewitt, bei der er noch bis 2023 unter Vertrag steht.

»Ich habe einen Vertrag mit Flensburg und spreche mit ihnen über eine Verlängerung. Ich stehe auch mit anderen Vereinen in Kontakt, aber Kolstad gehört nicht dazu«, sagte Johannessen gegenüber »VG« während des Nationalmannschafts-Lehrgangs vergangene Woche, als er sich für Reha-Maßnahmen dem Team angeschlossen hatte. Gegenüber »TV2 Sport« sagte Johannessen, dass die SG ihm bereits eine Vertragsverlängerung angeboten habe, er eine Rückkehr nach Norwegen aber auch spannend fände.

»Ein Projekt wie Kolstad haben wir im norwegischen Handball noch nie gesehen. Wir kennen bisher nur Elverum und die haben es auf eine andere Art und Weise gemacht«, so Johannessen. Während in Kolstad aktuell viel Geld für den schnellen Aufstieg investiert wird, ist Elverum über viele Jahre gewachsen und dominiert die heimische Liga seit einem Jahrzehnt. »Es ist fantastisch wie dieser Club aufgebaut wurde. Es werden zwei coole Vereine sein, die in der Zukunft den Handball in Norwegen bestimmen«.

Und der eine würde Johannessen gerne verpflichten. Elverum möchte Kolstad das Feld nicht kampflos überlassen und würde sich gerne mit einem Spieler wie Johannessen verstärken.

»Gøran ist ein fantastischer Spieler und eine tolle Persönlichkeit. Er hat wohl Angebote von nahezu allen Top-Clubs. Wenn er jedoch nach Hause möchte, setzen wir uns gerne mit ihm zusammen udn reden darüber. Es gibt jedoch auch einen finanziellen Aspekt dabei. Und das ist eine andere Hausnummer als wir es kennen. Auf der anderen Seite haben wir viele Jahre geschaut was möglich ist und kämpfen für das Unmögliche. Es wäre ein Traum, der aber aktuell noch weit weg ist, so Nils-Kristian Myhre, Elverums sportlicher Leiter gegenüber »TV2 Sport«.

Die SG kommentiert die Gerüchte um Johannessen wie gewohnt nicht.

12 nov 2021, 10:29
Ruwen Möller
rm@fla.de