DHK holt Knutzen Cup

Die SdU-Handballer des DHK Flensborg haben trotz Licht und Schatten den Titel beim Knutzen Cup geholt.

Der DHK Flensborg durfte sich am Ende über den Turniersieg beim Knutzen Cup freuen.
Der DHK Flensborg durfte sich am Ende über den Turniersieg beim Knutzen Cup freuen. Foto: Tim Riediger

Hürup. In der beschaulichen Paul-Jensen-Halle in Hürup veranstalten die Oberliga-Handballer des ortsansässigen TSV traditionell den Knutzen Cup in der letzten Phase der Saisonvorbereitung. Auch dieses Jahr bildete dabei keine Ausnahme. 

Neben den Gastgebern gingen noch Oberligist HSG Tarp-Wanderup und die HSG Eider Harde und der DHK Flensborg aus der 3. Liga an den Start. Am Ende behielt der DHK vor der HSG Eider Harde, dem TSV Hürup und der HSG Tarp-Wanderup die Oberhand und sicherte sich den Turniersieg.

In guten und teilweise heiß umkämpften Partien konnten die Mannschaften teilweise schon ansehnliche Vorstellungen abliefern und auch eine Überraschung gab es. So mussten sich die SdU-Handballer des DHK der HSG Tarp-Wanderup geschlagen geben. Am Ende reichte es aber dank des Sieges im direkten Vergleich in einer intensiven und spannenden Partie gegen die HSG Eider Harde zum Turniersieg.


Der Pokalgewinn wurde entsprechend gewürdigt. - Foto: Tim Riediger

»Wir haben drei gute Partien gegen drei gute Mannschaften gehabt und das Ambiente in Hürup ist für mich immer ein Highlight. Wir konnten die Spielzeiten gut verteilen und jeder konnte sich auch noch mal zeigen. Die Niederlage gegen Tarp war zwar enttäuschend, aber insgesamt haben wir es sehr gut gemacht und konnten uns am Ende gegen Eider Harde auch nochmal das gewünschte Erfolgserlebnis holen«, so das zufriedene Fazit von DHK-Trainer Kai Nielsen.

Ein ähnliches Fazit zog auch Christian Lutter, Trainer des TSV Hürup: »Das war eine Runde Geschichte mit Spielen auf Augenhöhe. Am Ende hat die cleverste Mannschaft das Turnier gewonnen. Ich denke allen Mannschaften hat es auch das gewünschte gebracht. Das war nochmal ein echter Test.«

22 aug 2021, 14:50
Timo Fleth
tif@fla.de