Erster Test mit vielen neuen Gesichtern

Die SG Flensburg-Handewitt hat das erste Testspiel in der Saison-Vorbereitung bei TTH Holstebro bestritten. Gegen die Dänen gab es ohne etliche Stammspieler eine 31:35-Niederlage.

Aaron Mensing feierte gegen seinen Ex-Club Holstebro sein SG-Profidebüt.
Aaron Mensing feierte gegen seinen Ex-Club Holstebro sein SG-Profidebüt. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. Nach etwas mehr als zwei Wochen Training in der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 hat die SG Flensburg-Handewitt am Abend ein erstes Testspiel absolviert. Beim dänischen Erstligisten TTH Holstebro gab es eine 31:35-Niederlage. Dies wird die Gäste aber kaum aus der Bahn verwerfen und lässt nur wenig Schlüsse auf die bevorstehende Saison zu. Etliche Teilnehmer der Olympischen Spiele sowie einige Rekonvaleszenten waren nicht mit von der Partie. Dafür agierte die SG mit zahlreichen Spielern aus dem Nachwuchs.

“Es war erfrischend zu sehen, wie die Jungs hier gespielt haben”, sagte Maik Machulla. Der SG-Coach war trotz der Niederlage nicht unzufrieden und hob die Leistung seiner Youngster positiv hervor. Besonders die beiden Rückraum-Spieler Mikael Helmersson und Oscar von Oettingen hatten den Coach beeindruckt, auch wenn die SG-Talente im zweiten Durchgang etwas Schwierigkeiten mit der offensiven Deckung der Dänen bekamen. Die 16:14-Pausenführung konnte gegen Holstebro nicht mehr gehalten werden.

Für einen Spieler aus dem Profikader war es ein besonderes Spiel. Aaron Mensing wechselte in diesem Sommer von Holstebro zur SG und traf im Jubiläumsspiel der Dänen - 20-jähriges Bestehen - auf seinen Ex-Klub.  

“Es war schön wieder herzukommen. Ich hatte eine tolle Zeit hier und es war wirklich schön, hier nochmal zu spielen”, so Mensing hinterher. Auch er lobte seine jungen Mitspieler. “Alle haben heute alles gegeben, auch wenn wir nicht immer wussten wie wir zu reagieren haben, können wir uns für diese Leistung auf die Schulter klopfen.”

Ebenfalls neu im Bundesliga-Kader ist der Schwede Anton Lindskog. Der Kreisläufer stieg am Montag ins Mannschaftstraining ein und feierte ebenfall sein SG-Debüt. “Er hat es in der Abwehr gut gesteuert und an seiner Seite haben sich alle sicher gefühlt”, lobte Machulla.

18 aug 2021, 20:12
Ruwen Möller
rm@fla.de