Schweden hat die Form gefunden

Die Skandinavier um sein Flensburger-Duo Jim Gottfridsson und Hampus Wanne hat Polen deutlich mit 28:18 geschlagen.

Nächster Sieg für Jim Gottfridsson und seine Schweden.
Nächster Sieg für Jim Gottfridsson und seine Schweden. Foto: Marijan Murat/dpa

Bratislava. Im Duell der beiden Gastgeber der Weltmeisterschaft 2023 gab es einen klaren Sieger. Schweden hat Polen bei der Europameisterschaft mit 28:18 besiegt. Während für die Polen der Traum vom Halbfinale damit vorbei ist, hat Schweden vor dem Duell am Sonntag (18 Uhr/live ARD und TV2 Play) mit Deutschland gute Karten auf der Hand und nach einer schwierigen Vorrunde rechtzeitig in Form. In der Hauptrunden-Gruppe II haben die Skandinavier jetzt 4:2 Punkte und liegen knapp hinter Spanien. Die Iberer gewannen zuvor mit 26:25 gegen Russland.

Jim Gottfridsson von der SG Flensburg-Handewitt steuerte wie gewohnt souverän das Spiel und drei Treffer zum Sieg der Schweden bei. Hampus Wanne kam auf vier Tore, wurde aber die meiste Zeit der Partie geschont. Mit 32 Turnier-Toren ist er aktuell dritter der EM-Torjägerliste.

21 jan 2022, 19:25
Ruwen Möller
rm@fla.de
Billede
Sport gegen Adipositas: »Aufgeben ist keine Option«
Billede
Åland - næsten sin egen svenske stat i Finland
Billede
Vanvittigt hærværk: Unge stak ild til rundballer og trillede dem i Trenen
Billede
Lynet slog ned i tyske Moritz, da han fik øjenkontakt med pige i Varde. Nu vælter beskeder fra danske piger ind
Billede
Kommunal tandpine i Aabenraa
Billede
100 år gammel kro blev solgt på få måneder
Billede
Et dårligt naboskab
Billede
Mens mange modtagecentre lukker: - Ukrainere flytter stadig til Augustenborg
Billede
LAG går ind i en ny periode med 15 millioner kroner