Schweden um sein SG-Duo zurück im Rennen um das Halbfinale

Jim Gottfridsson, Hampus Wanne und Co. haben zum Hauptrunden-Auftakt Russland mit 29:23 besiegt.

Jim Gottfridsson führte Schweden zum Sieg gegen Russland.
Jim Gottfridsson führte Schweden zum Sieg gegen Russland. Foto: Marijan Murat, dpa

Ruwen Möller

rm@fla.de

20. jan 2022, 17:13 d. 20. jan 2022, 17:13 kl. 20. jan 2022, 17:13

Bratislava. Im Handball geht es schnell. Schweden erreichte ohne Punkte die Hauptrunde bei der Europameisterschaft in der Slowakei und Ungarn und stand vor dem Duell mit Russland (2 Zähler) unter Zugzwang. Bei einer Niederlage wäre der Vizeweltmeister im Kampf um ein Halbfinal-Ticket bereits so gut wie raus gewesen. Die Skandinavier zeigten jedoch eine gute Leistung und gewannen am Ende mit 29:23. Damit sind sie in der Tabelle gleichauf mit den Russen und haben wieder alles selber in der Hand.

Die beiden Flensburger Jim Gottfridsson und Hampus Wanne standen wie immer in der Startformation. Nach rund 20 Minuten bekamen sie eine Pause und bis zum Ende der ersten Halbzeit legte Schweden mit einem Zwischenspurt den Grundstein für den Sieg. 

Nach dem Seitenwechsel kehrte das SG-Duo, jetzt ausgeruht, zurück und avancierte mit dem diesmal starken Torwart Andreas Palicka zu den Matchwinnern.

Wanne war mit neun Toren (bei zehn Versuchen) bester Torschütze seines Teams. Er ist aktuell zweitbester Torschütze des EM-Turniers. Gottfridsson steuerte zwei Treffer und etliche Vorlagen bei.

Am Freitag (18 Uhr/live Eurosport und Livestream Sportdeutschland.tv) geht es für Schweden weiter gegen Polen. Russland trifft zuvor auf Spanien.