Annonce

Annonce

Annonce

Håndbold

Schwacher Beginn verhagelt bessere Ausgangslage

Die SG Flensburg-Handewitt kann gegen den FC Barcelona nicht gewinnen. Die knappe Niederlage lässt allerdings noch ein Quentchen Resthoffnung für das Rückspiel.

Timo Fleth
tif@fla.de

SG Flensburg-Handewitt - FC Barcelona 29:33 (13:18)

Statistik:

SG Flensburg-Handewitt: Buric, Backhaus, Møller - Golla 5, Hald, Hasenkamp, Svan 4, Wanne, Steinhauser, Mensah Larsen 1, Søgard Johannessen 5, Gottfridsson 2, Jakobsen 9/4, Einarsson 3, Adam, Lindskog.

FC Barcelona: de Vargas, Maciel - Mem 6, Arino 1, Janc 2, N`Guessan 2, Aleix 5/3, Thiagus Petrus, Cindric 2, Fernandez Perez 2, Ibanez, Makuc 1, Langaro 1, Ben Ali 8, Richardsson 3, Zein.

Zeitstrafen: 4:4 (Hald 2x, Golla, Søgaard Johannessen - Ben Ali, Langaro, Fernandez Perez, Arino)

Siebenmeter: 4/4:4/3 ( - Aleix scheitert an Buric)

Schiedsrichter: Vaclav Horacek/Jiri Novotny (Tschechien).

Zuschauer: 5066.


Annonce

Annonce

Annonce

Annonce

Næste ‘Håndbold’