Annonce

Annonce

Annonce

Håndbold

Zu viele Fehler

Der DHK Flensborg hatte nur bis zur Pause beim Stralsunder HV die Punkte noch in Sichtweite.

Timo Fleth
tif@fla.de

Stralsunder HV - DHK Flensborg 34:27 (15:13)

Statistik

Stralsunder HV: Kominek, Brüggmann, Malitz - Schmidt 6, Haasmann 2, Brandt 3, Pachmann, Skroblien 4, Berger 3, Schulz 5/1, Prüter 3, Trupp 7, Tsuyama 2.

DHK Flensborg: Adsersen 1, Klicmann - Zakrzewski 2, Desler 10, Schmidt 2, Gebelein 1, von Eitzen 1, Schaefer 1, Jakubowski 1, Wenske 1, Boyschau 3, Mau, Möller 4/2.

Zeitstrafen: 5:6 (Haasmann 2x, Berger 2x, Skroblien - Zakrzewski 2x, Schmidt, Wenske, von Eitzen, Adsersen).

Siebenmeter: 2/1:4/2 (Skroblien scheitert an Adsersen - Möller scheitert an Brüggmann 2x).

Rote Karte: Martin Brandt (27./Stralsunder HV).

Schiedsrichter: Konstantin Großer/Christopher Witt.

Zuschauer: 201.


Annonce

Annonce

Annonce

Annonce

Næste ‘Håndbold’