Annonce

Annonce

Annonce

Håndbold

Wieder ein Flensburger Festtag

Nach den Füchsen Berlin hat die SG Flensburg-Handewitt auch die Rhein-Neckar Löwen besiegt und dabei an die Galavorstellung von Mittwoch angeknüpft. Magnus Rød feierte ein erfolgreiches Comeback.

Ruwen Möller
rm@fla.de

STATISTIK

SG Flensburg-Handewitt - Rhein-Neckar Löwen 31:26 (17:11)

SG Flensburg-Handewitt: Buric, Møller - Golla 2, Hald 1, Svan 5, Wanne 6/3, Meyer-Siebert, Steinhauser, Mensah Larsen 6, Gottfridsson 5, Müller n. e., Jakobsen n. e., Mensing 1, Einarsson 4, Lindskog n. e., Rød

Rhein-Neckar Löwen: Palicka, Katsigiannis - Schmid 5, Gensheimer 1/1, Kirkeløkke 3, Patrail, Knorr, Helander, Ahouansou 3, Abutovic, Lagergren 2, Groetzki 3, Horzen 2, Gislason, Nilsson 4, Kohlbacher 3

Schiedsrichter: Colin Hartmann/Stefan Schneider

Zuschauer: 5577

Siebenmeter: 3/3:1/1

Zeitstrafen: 2:3 (Svan 2 - Abutovic, Kohlbacher, Knorr)


Annonce

Annonce

Annonce

Annonce

Næste ‘Håndbold’