Annonce

Annonce

Annonce

Håndbold

UPDATE: SG zeigte sich bestens erholt

Die SG Flensburg-Handewitt hat das Champions League-Aus gut vekraftet und die MT Melsungen mit 36:20 (21:9) aus der Halle gefegt. Kommt ein Däne als Buric-Ersatz und sind schon bald wieder Fans in der Halle?

Ruwen Möller
rm@fla.de

STATISTIK

SG Flensburg-Handewitt - MT Melsungen 36:20 (21:9)

SG Flensburg-Handewitt: Bergerud, Backhaus - Golla 7, Hald 1, Svan 1, Wanne 4/2, Jøndal 1, Steinhauser 5, Mensah Larsen 2, Søgard n. e., Gottfridsson 8, Holpert, Petersson 3, Rød 4

MT Melsungen: Heinevetter, Simic - Maric 1, Kühn 5, Lemke 1, Kompenhans 2, Reichmann 2/1, Kunkel 1, Mikkelsen 1, Danner 1, Arnarsson, Allendorf 1, Häfner 1, Salger, Kastening 2, Pavlovic 2

Zuschauer: Keine

Schiedsrichter: Marcus Hurst/Mirko Krag

Siebenmeter: 4/2:4/1 (Bergerud hält zwei von Kastening, einen von Reichmann - Wanne übers Tor und Heinevetter hält gegen Wanne)

Zeitstrafen: 3:4 (Hald 2, Rød - Lemke 2, Danner, Allendorf)


Annonce

Annonce

Annonce

Annonce

Næste ‘Håndbold’