Annonce

Annonce

Annonce

Håndbold

Buric sicherte den Gruppensieg

Die SG Flensburg-Handewitt spielte einmal mehr in der Champions League stark auf und sicherte sich in einem echten Spitzenspiel verdient den Erfolg gegen Vive Kielce.

Timo Fleth
tif@fla.de

Vive Kielce - SG Flensburg-Handewitt 28:31 (17:19)

Statistik

Vive Kielce: Kornecki, Wolff - Vujovic 1, Olejnizak, Sicko, A. Dujshebaev 6, Tournat, Karacic 2/1, Kulesh 6, Moryto 6/2, Surgiel, D. Dujshebaev 4, Gebala, Karalek 3, Gudjonsson.

SG Flensburg-Handewitt: Buric, Begrerud - Golla 4, Hald, Svan 3, Wanne 11/4, Jøndal, Mensah Larsen 2, Søgard Johannessen 3, Gottfridsson 5, Holpert, Møller, Rød 3.

Zeitstrafen: 4:4.

Siebenmeter: 7:4.

Schiedsrichter: Péter Horváth/Balázs Marton (Ungarn)

Zuschauer: -.


Annonce

Annonce

Annonce

Annonce

Næste ‘Håndbold’