Oberliga: Zwei Flensburger Siege und zwei nordfriesische Niederlagen

Während der TSB Flensburg und der SC Weiche Flensburg 08 II Erfolge feierten, gab es Pleiten für Husum und Frisia Lindholm.

Während Frisia sieben Stück kassierte, gab es für den TSB einen Heimsieg.
Während Frisia sieben Stück kassierte, gab es für den TSB einen Heimsieg. Foto: Sebastian Iwersen/Archiv


rm@fla.de

lørdag d. 3. december 2022 kl. 20:24

Flensburg. Großer Gewinner des Spieltags im Abstiegskampf ist der SC Weiche Flensburg 08 II. Die Regionalliga-Resvere gewann ihr Heimspiel gegen den Oldenburger SV mit 2:0 (1:0). Die Tore erzielten John-Frederik Dethlefs (14.) und Merit Sadik Kurt (65.). Für die Flensburger gab es gleich doppelten Grund zur Freude, denn die Konkurrenz im Abstiegskampf konnte keine Punkte sammeln.

Dabei war Husum lange an der großen Überraschung dran. Gegen den Tabellendritten SV Todesfelde hielten die Nordfriesen bis in die Schlussphase ein 0:0. Doch in der 78. Spielminute war Torjäger Marco Pajonk für die Gäste zur Stelle.

Frisia Lindholm hingegen hatte von Anfang an keine Chance und unterlag Spitzenreiter FC Kilia Kiel deutlich mit 0:7 (0:5). Damit bleibt das Nordfriesen-Duo auf den Abstiegsrängen hängen. Der SC II hingegen hat jetzt sechs Punkte Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Der TSB Flensburg siegte mit 3:1 (1:1) gegen den PSV Neumünster und festigte Platz sechs. Hendrik Fleige (27.), Nicholas Holtze (50.) und Paul Matthis Fröhlich (87.) erzielten die Tore für die Hausherren. Für die Gäste war Til Küffner (39.) zwischenzeitlich mit dem 1:1 erfolgreich.