Mit Geduld zum Erfolg

Trotz frühem Rückstand kehrt TSB Flensburg mit einem 3:1-Auswärtserfolg vom TSV Bordesholm zurück.

Kodjo Herrmann Amesse (r.) besorgte den wichtigen ersten Treffer des TSB Flensburg in Bordesholm.
Kodjo Herrmann Amesse (r.) besorgte den wichtigen ersten Treffer des TSB Flensburg in Bordesholm. Archivfoto

Andreas Haumann

sport@fla.de

torsdag d. 11. august 2022, kl. 9:24

Flensburg. Der TSB Flensburg darf man abermals eine abgeklärte Leistung attestieren. Im zweiten Auswärtsspiel nacheinander gab es den zweiten Sieg. Mit 3:1 (1:1) gewann das Team von Trainer Gramoz Kurtaj beim TSV Bordesholm und belohnt sich aktuell mit Rang 3 in der Tabelle. Das nötigte auch dem Trainer, der diesmal selbst aktiv mitwirkte, Respekt ab. »Trotz Rückstand sind wir geduldig geblieben«, lobte Kurtaj. Dass die entscheidenden Treffer erst in der Schlussphase fielen, machte ihn auch nicht nervös. »Wir haben einen brandgefährlichen Angriff, der immer für ein Tor gut ist.«

Dabei begann das Spiel etwas unglücklich für die Gäste. Nach einem vermeidbaren Ballverlust zog der freigespielte Jens Bandholt aus gut 20 Metern ab und erzielte das 1:0 des TSV (15.). Andre Hagge, für den angeschlagenen Ole Rathmann diesmal im Tor der Gäste, sah bei diesem Treffer nicht so glücklich aus. Er war ansonsten aber ein sicherer Rückhalt seines Teams. In der Folge agierte der TSB wieder etwas offensiver und kam vor der Pause durch Kodjo Hermann Amesse (42.) zum verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel bestimmte der TSB das Spielgeschehen, hielt den Ball geduldig und sicher in den eigenen Reihen und wartete auf seine Chancen. Bordesholm verlegte sich dagegen ganz aufs Kontern, spielte dabei seine Angriffe aber selten kontrolliert zu Ende. Mit dem Doppelschlag durch Tore von Thomas Erichsen zum 2:1 (85.) und Paul Matthis Fröhlich zum 3:1 (86.) war dann die Entscheidung zugunsten der Gäste gefallen.

Am Samstag erwartet der TSB zum zweiten Heimspiel der Saison den TSV Pansdorf (Anpfiff 14 Uhr) auf dem Eckenerplatz und möchte mit einer ähnlich guten Leistung seine gute Tabellenposition verteidigen.

TSB Flensburg: Hagge – Spoth, Bracht, Moeller, Erichsen - Kurtaj (90. +1 Schäpler), Can, Wolff - Amesse (80. Fröhlich), Carstensen (90. +1 Stephan), Holtze (90.+2 Ali Khan).