TSB »fehlte vorne die Durchschlagskraft«

Unnötige 0:2 Heimniederlage gegen Eckernförde. SC II mit erstem Saisonsieg.

Der TSB um Sönke Meyer (r.) musste sich Eckernförde geschlagen geben.
Der TSB um Sönke Meyer (r.) musste sich Eckernförde geschlagen geben. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. Der TSB Flensburg kommt in der Oberliga Nord nicht in Tritt. Nach der 1:2 Derbyniederlage beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm, musste sich das Team von Hoymar Sörensen und Henning Stüber diesmal dem Eckernförder SV mit 0:2 (0:1) beugen. 

»Uns fehlt derzeit vorne die Durchschlagskraft«, brachte Sörensen die Partie kurz nach dem Abpfiff auf den Punkt. Denn die letzte Gier in der Box, dem gegnerischen Strafraum, fehlte bei den Gastgebern. 

Dabei begann das erste Heimspiel des TSB gut und in den ersten Minuten hatten die Flensburger drei Torchancen. Nicholas Holtze zielte drüber (5.), ein abgefälschter Schuss von Hauke Spoth rollte am linken Pfosten vorbei (7.) und Timo Carstensen schoss ESV-Keeper Lauritz Sievers direkt in die Arme. Ein Kopfballtreffer von Sönke Otto Meyer (20.), wurde aufgrund einer Abseitsstellung zurecht nicht anerkannt. Gegen die immer griffiger werdenden Gäste, ließ der TSB dann nach und geriet sechs Minuten später ins Hintertreffen. Ein Handspiel von Bjarne Bruns im eigenen Sechzehner hatte einen Strafstoß zufolge, den Eckernfördes Malte Clausen souverän zum 0:1 verwandelte. 

Bis zur Pause und auch nach dem Wechsel, machte der TSB Druck. »Es war eine engagierte Leistung«, so Sörensen, dessen Mannschaft aber im Abschluss weiter die letzte Gier fehlte. Zudem scheiterte Meyer in der 64. Minute mit einem an Carstensen verursachten Foulelfmeter am stark reagierenden Sievers. Als Sievers am kurzen Pfosten mit dem linken Fuß gegen Meyer abermals den Ausgleich verhinderte (70.), traf Eckernfördes Jannes Mohr mit einem listig verwandelten Freistoß zum entscheidenden 0:2 (77.). »Wir müssen den Kopf jetzt hochnehmen«, so TSB-Coach Stüber kämpferisch.

Weiche 08 II feiert den ersten Sieg 

Das Oberliga-Team des SC Weiche Flensburg 08 hat den ersten Saisonsieg gefeiert. Nach frühem 0:1 Rückstand durch Sebastian Wirth (8.), drehte das Wulff-Team durch zwei Treffer von Mert Kurt (45./51.) und einem Tor von Elvind Bajrami (90.+2.) die Partie gegen den TSV Kronshagen mit 3:1 und bleibt weiter ungeschlagen. 

26 sep 2021, 12:21
Jörn Saemann
sport@fla.de

STATISTIK

TSB - ESV 0:2

TSB Flensburg: Rathmann – Bruns (82. Ali Khan), Spoth (46. Wolff), Meyer, Steiner – Merz (74. Amesse), Moeller, Can – Ogara, Holtze, Carstensen.  

Eckernförder SV: Sievers – Lorenz, Wiese, Zülsdorf, Knittel – Bamler, Stoeterau (46. Witte), Mohr, Eggers (87. Altendorf), Justen (82. Voß) – Clausen. 

Schiedsrichter: Nesch (TSV Drelsdorf)  

Zuschauer: 80

STATISTIK

SC II  - TSV Kronshagen

SC Weiche Flensburg 08 II: Rolfs – Carstensen (79. Schäpler), Kabus, Lorenzen, Paulsen – Melfsen, Zymeraj (70. Wulff), Kurt (83. Shahid), Wasielewski – Bajrami, Dethlefs. 

TSV Kronshagen: Beckmann – Sauer (61. Latskevich), Huchzermeier, Barho, Kiewald – Wethgrube (80. Harmsen), Wrzesinski (44. Alberts), Wirth, Molt – Bahr (61. Sylla), Jess (80. Hencke). 

Schiedsrichter: Brandt (SV Wasbek) 

Zuschauer: 80