Nur eine kurze Pause

Nach zwei Wochen Sommerpause stehen die Kicker des SC Weiche Flensburg 08 bereits wieder auf dem Platz und bereiten sich auf die Regionalliga-Saison und den DFB-Pokal vor.

Neuzugang Casper Mols bekam gleich ordentlich Bälle aufs Tor.
Neuzugang Casper Mols bekam gleich ordentlich Bälle aufs Tor. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. Zwei Wochen - länger war die Sommerpause der Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 in diesem Jahr nicht. Am Montagabend versammelte Trainer Thomas Seeliger seine Mannschaft bereits wieder auf dem Trainingsplatz und startete mit den 24 zur Verfügung stehenden Spielern gleich mit echtem Fußballtraining.

»Wir gehen davon aus, dass ihr euch in den zwei Wochen diszipliniert fit gehalten habt. Die Pause war ja auch kurz genug, so dass wir nicht mit dem Grundlagentraining anfangen müssen, sondern voll ins normale Training einsteigen können«, so Seeliger, der mit Casper Mols und Torben Rehfeldt die zwei externen Neuzugänge ebenfalls begrüßen konnte. Aus dem aus der U23 hochgerückten Trio waren Brian Jungjohann und Nils Jungehülsing dabei, während Nahne Paulsen fehlte.


Die Verpflichtung war erst wenige Stunden alt, da stand Torben Rehfeldt bereits mitten im Trainingsgeschehen des SC Weiche Flensburg 08. - Foto: Martin Ziemer

Der SC hatte nach der Coronapause erst am 1. Juni wieder mit dem Training begonnen, da die Spiele im Landespokal noch anstanden. Schlussendlich mit einem guten Ende für die Flensburger, die nach dem Finalsieg gegen den Ligakonkurrenten vom 1. FC Phönix Lübeck den Pokal in die Höhe strecken konnten.

Dafür gab es auch von Christian Jürgensen, Geschäftsführer Sport beim SC Weiche Flensburg 08, nochmal »Respekt und Anerkennung« und ein »ihr seid ein guter Haufen und gute Charaktere«, ehe die ersten praktischen Informationen folgten.

DFB-Pokal ein Thema

Die erste Runde im DFB-Pokal gegen Zweitligist Holstein Kiel (7. August, 15.30 Uhr) rückte da schon in den Vordergrund, denn der SC muss einige Rahmenbedingungen erfüllen.

»Wir kommen in ein vom DFB gefordertes Monitoring, wo wir mit lückenlosen Tests unsere Gesundheit nachweisen müssen. Corona sei Dank, aber auch das lösen wir«, so Jürgensen optimistisch. 

Ehe es dann auf dem Platz wirklich wieder um den Ball ging, richtete auch Trainer Thomas Seeliger an die Mannschaft noch einige Worte mit Blick zurück als auch voraus.

»Es war überragend, was wir gemacht haben. Wir haben 12 von 13 Pflichtspielen gewonnen. Wir haben das durch Mentalität und Teamwork erreicht und uns ist dabei nichts in den Schoß gefallen. Wir wollen auch in dieser Saison wieder oben mitmischen«, so Seeliger.

Vier Ausfälle

Alles eitel Sonnenschein war es aber auch nicht zum Auftakt des SC Weiche Flensburg 08. So musste Seeliger verletzungsbedingt auf Quartett verzichten: Während Torhüter Raphael Straub mit einer Handverletzung noch länger ausfallen wird, standen auch Bjarne Schleemann (Knie), Finn Wirlmann (Hüfte) und Ilidio Pastor Santos nicht zur Verfügung. Der Brasilianer hatte sich im Pokalfinale einen Innenbandanriss zugezogen und ist somit auch für das Spiel gegen Holstein fraglich. 

Eine erste Standortbestimmung gibt es bereits am Mittwoch. Der SC Weiche Flensburg 08 tritt dann um 19 Uhr bei Esbjerg fB zum Testspiel an. Der dänische Zweitligist, vom deutschen Peter Hyballa trainiert, ist bereits weiter in der Vorbereitung, startet die Saison dort doch schon am 25. Juli. Vor eigenem Publikum wird der SC erstmals am kommenden Sonnabend (15 Uhr) zu sehen sein, wenn Kilia Kiel im Manfred-Werner-Stadion zu Gast sein wird.

13 jul 2021, 13:26
Timo Fleth
tif@fla.de