Souverän ins Halbfinale

Der SC Weiche Flensburg 08 hat gegen den FC Kilia Kiel nichts anbrennen lassen und ist ohne Probleme ins Halbfinale des Schleswig-Holsteinischen Landespokals eingezogen.

Nicht nur in dieser Situation war SC-Verteidiger Kevin Njie schneller als Kilia-Angreifer Lars Horstinger.
Nicht nur in dieser Situation war SC-Verteidiger Kevin Njie schneller als Kilia-Angreifer Lars Horstinger. Foto: Privat

Kiel. Der Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 ist seiner Favoritenrolle im Viertelfinale des Schleswig-Holsteinischen Landespokales gerecht geworden und hat den Landesligisten FC Kilia Kiel beim 5:1-Sieg ohne echte Chance gelassen.

Dabei fehlte dem SC zu Beginn noch die Zielstrebigkeit und der Gastgeber konnte bei tropischen Temperaturen kleine Nadelstiche setzen. Lediglich rund drei Wochen Mannschaftstraining ließen zunächst auch noch nicht mehr zu. 

Dennoch schaffte es der SC früh mit einem Doppelschlag die Verhältnisse zu klären. Kevin Schulz (9.) nach butterweicher Flanke von Kevin Njie und Kapitän Torge Paetow (13.) nach einem Eckball. Danach stellten die Gäste allerdings ihre Offensivbemühungen ein. Kaum noch Bewegung ohne Ball und erst recht kein Zug zum Tor. Die Spielkontrolle litt trotzdem nicht. Entsprechend ging der SC Weiche Flensburg 08 mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel verschwand der Sand zunehmend aus dem SC-Getriebe und Casper Olesen (51.) brachte mit seinem Treffer zum 3:0 früh im zweiten Durchgang Ruhe ins Spiel. 

Erst durch eine Unkonzentriertheit nach einem Eckball war wieder etwas Leben im Spiel. Kilia-Kapitän Yannik Jakubowski (58.) nutzte diese und verkürzte auf 1:3.

Der SC konnte aber von der Bank frische Kräfte nachlegen. So belebten unter anderem Noel Kurzbach  und vor allem Jonas Walter das Spiel. Die öffnenden Diagonalbälle von Walter waren dabei zum Zungeschnalzen. Insgesamt erhöhte der SC die Spielkultur und kombinierte immer gefälliger. Der verdiente Lohn war der schön herausgespielte Treffer zum 4:1 von Jonas Walter (78.). Dominic Hartmann war es nur zwei Minuten später vorbehalten endgültig den Deckel auf die Partie zu machen. Der Mittelfeldstratege war die letzte Station einer ansehnlichen Ballstafette.

Mit dem 5:1-Sieg hat sich der SC Weiche Flensburg 08 souverän ins Halbfinale gespielt, wo am kommenden Mittwoch entweder der SV Todesfelde oder der Heider SV wartet. Dabei scheint jede Spielminute für den SC Gold wert zu sein. Alleine die Entwicklung im Kilia-Spiel ist fast schon als Versprechen für eine weitere Steigerung anzusehen.

18 jun 2021, 22:05
Timo Fleth
tif@fla.de

FC Kilia Kiel - SC Weiche Flensburg 08 1:5 (0:2)

Statistik:

FC Kilia Kiel: Franzenburg - Klimmek, Lawson-Body, Horstinger, Wüllner (82. Amponsah), Schimming, Yazgan (53. Schäfer), Gerlach (66. Ismail), Petrick (82. Jashari), Jakubowski, Ramo (53. Milbrandt).

SC Weiche Flensburg 08: Kirschke - Paetow, Schulz (80. Gieseler), Wirlmann (73. Cornils), Olesen (73. Walter), Kramer (80. Meyer), Thomsen, Empen (46. Kurzbach), Njie, Pastor Santos, Hartmann.

Schiedsrichter: Max Rosenthal.

Zuschauer: 432.