Norddeutscher Meister aus Flensburg

Tjark Schult hat sich bei den Norddeutschen Meisterschaften den Titel über 300 Meter Hürden gesichert.

Tjark Schulz sichert sich über die 300 Meter Hürden den Titel bei den Norddeutschen Meisterschaften.
Tjark Schulz sichert sich über die 300 Meter Hürden den Titel bei den Norddeutschen Meisterschaften. Foto: Markus Schinke

Lübeck. Gleich vier Asse aus Flensburg gingen bei den Norddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse U16 und U20 in Lübeck an den Start. 

Den Vogel schoss dabei überraschend Tjark Schult ab, der sich bei den unter 16-Jährigen über 300 Meter Hürden Gold sichern konnte. Aber insgesamt wusste Schult über das gesamte Wettkampfwochenende in unterschiedlichen Sprint-Wettkämpfen zu überzeugen. Über die 100 Meter ging es mit Platz drei ebenfalls aufs Podium. Das Selbstvertrauen vor den Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen ist dadurch nochmal gestiegen.

Mehrkämpferin Milena Dankert lieferte einen soliden Wettkampf über 100 Meter und 80 Meter Hürden ab, schaffte aber nicht den Sprung aufs Podium. Im Speerwurf ging Hanna Grindel an den Start, brachte ihre Leistung aber nicht komplett in den Wettkampf.

Die einzige Flensburger Starterin in der Altersklasse U20, Friderike Limberg, startete in ihrer Paradedisziplin, dem Diskuswurf. Den Sprung unter die ersten Acht gelangen Limberg, die damit noch drei weitere Versuche bekam. Im Kampf um die Medaillen konnte sich die Flensburger Leichtathletin aber nicht mehr einmischen

»Die großen Wettkämpfe liegen derzeit sehr dicht beieinander und dennoch schaffen es die Athleten, sich immer wieder zu fokussieren und gute Leistungen zu bringe«, waren die Trainer Florian Walther und Anton Temme am Ende nicht unzufrieden mit der Ausbeute bei den Norddeutschen Meisterschaften.

on 29 jun, 7:14
Timo Fleth
tif@fla.de