Flensburg Marathon: Strahlende Sieger

Einmal mehr war der Flensburg Marathon Anziehungspunkt für viele Laufenthusiasten und bot zwischen Breitensport und absolute Leistungsklasse alles.

Sina Jacobsen sicherte sich den Sieg im Marathon der Frauen.
Sina Jacobsen sicherte sich den Sieg im Marathon der Frauen. Foto: Sven Geissler

Flensburg. Die letzten beiden Jahre konnte der Flensburg Marathon nur in virtueller Form durchgeführt werden, umso größer in diesem Jahr die Freude, dass die Straßen und Wege um den Hafen an der malerischen Förde wieder mit Laufenthusiasten gefüllt war. Rund 1700 Sportler säumten dabei insgesamt den Startbereich am Südermarkt als im Bambinilauf, Kidslauf, über fünf und zehn Kilometer, sowie im Halbmarathon und im Marathon  an den Start gegangen wurde.

Im Marathon setzten sich sowohl bei Männern als auch Frauen Schleswig-Holsteiner durch. So überquerte Benjamin Reuter von der LAC Kronshagen in starken 2:45:54 Stunden als erster die Ziellinie und nahm von Oberbürgermeisterin Simone Lange die obligatorische Medaille entgegen. Ihm folgten Robert Sprung in 2:47:52 Stunden und Lennart Behmer (SV Frisia 03) in 2:50:51 Stunden. Bei den Frauen führte kein Weg an Sina Jacobsen von den Fri Ööwingfloose vorbei. Jacobsen lief den Marathon in 3:10:38 Stunden und hatte damit rund zwölf Minuten Vorsprung vor Claudia Sticher (LG Elmshorn) die 3:22:42 Stunden brauchte. Auf Platz drei landete Sabine Andres (LG Elmshorn) mit einer Zeit von 3:22:59 Stunden.


Benjamin Reuter musste bei aller Freude nach dem Zieleinlauf erst einmal Luft holen. - Foto: Sven Geissler

Den Titel als Landesmeister in Schleswig-Holstein sicherten sich Benjamin Reuter und Claudia Sticher, da Sina Jacobsen nicht für den Wettbewerb gemeldet hatte.

Im Halbmarathon war Alexander Führe (TSV Eintracht Wolfshagen/1:14:33 Stunden) vor Tobias Jürchott (TriAs Flensburg/1:14:55 Stunden) und Sebastian Grabs (LG Südkärnten/1:16:25 Stunden) wieder im Ziel. Bei den Frauen distanzierte Lene Dalgaard (1:26:40 Stunden) ihre Verfolgerinnen Jessika Ehlers (SG Athletico Büdelsdorf/1:31:28 Stunden) und Marit Lorenzen (1. Flensburger Lauftreff/1:33:17 Stunden) deutlich.

Alle Ergebnisse der Läufe gibt es im Nachgang auf www.flensburg-marathon.de.


Flensburgs Straßen waren endlich wieder mit vielen Läufern gesäumt. - Foto: Sven Geissler

15 maj 2022, 14:49
Timo Fleth
tif@fla.de