Industrien er klemt

En arbejdsplads, der er gået tabt, fås ikke bare sådan tilbage. Smartere ville det unægteligt være, hvis forbundsregeringen ved at reducere afgifter på energi til industrien aktivt sikrede arbejdspladser.

Chefredaktør
Chefredaktør Jørgen Møllekær



mandag d. 12. september 2022, kl. 20:00

Während die Bürger inflationsbedingt bereits das dritte Entlastungspaket bekommen, wird dem Industriestandort Deutschland kaum geholfen. Dabei ist der Erhalt von Arbeitsplätzen für den sozialen Frieden nicht minder wichtig. Es rumort. Erzeugung von Industrieprodukten "made in germany" erfordert Energie. Dass Wirtschaftsminister Habeck in der derzeitigen Lage Kurzarbeit vorschlägt, um Kosten zu deckeln, muss wie ein Hohn daherkommen. Besser wäre es auch, den vielen Mittelständlern unter die Arme zu greifen, die auf den Wirtschaftsstandort Deutschland gesetzt haben.

Mens borgerne i Tyskland kan se frem til den tredje hjælpepakke grundet de høje energipriser og den voldsomme inflation, vokser utilfredsheden i industrien.