- MIDAS -
Der Daumen der Vorsehung, nach 1945. (aus der Folge „Mein Dank an das Dritte Reich“) Kreide, aquarelliert. Museumsberg Flensburg (Foto: Dr. Julia Marxen, Hamburg)

Politisch inkorrekt

Ausstellung.

Eine Ausstellung von Werken des Flensburger Karikaturisten Herbert Marxen ist im Sommer auf dem Museumsberg Flensburg zu sehen.

Hans Christian Davidsen (hcd@fla.de)

tirsdag, 20.05. 2014 14:55

FLENSBURG. Einer der größten Schätze, die der Museumsberg Flensburg beherbergt, ist der Nachlass des Karikaturisten Herbert Marxen. Er besteht aus mehreren Hundert Zeichnungen, Grafiken und zwölf Gemälden des Flensburger Künstlers.

Anlässlich des sechzigsten Todestages sind jetzt auf dem Museumberg rund 150 Arbeiten des Künstlers zu sehen, darunter auch Leihgaben aus anderen Sammlungen. Marxen zählte in den letzten Jahren der Weimarer Republik zwischen 1928 und 1932 zu den bedeutendsten deutschen Karikaturisten und war von 1930-32 der meist beschäftigte Zeichner der Münchner Zeitschrift „Jugend“. Aufgrund seiner dort erschienenen Karikaturen auf die Nationalsozialisten wurde er 1938 verfolgt und mit Berufsverbot belegt. Hunderte seiner Zeichnungen wurden im Flensburger Atelier beschlagnahmt, Marxen wurde aus der Reichskammer der bildenden Künste ausgeschlossen und mit Berufsverbot belegt. Nach dem Krieg rechnete Marxen mit über 70 bitter-satirischen Blättern unter dem Titel „Mein Dank an das Dritte Reich“ mit der Nazizeit ab. Seine Karikaturen auf Hitler, Goebbels, die Nazipropaganda, die einfachen Parteimitglieder und die verführten Volksmassen sind an Schärfe kaum zu überbieten. Gleichzeitig bezog Marxen Stellung gegen die „Wiederbewaffnung“ der jungen Bundesrepublik.

Die Auswahl zeigt ausschließlich karikaturistische oder satirische Werke. Selbst Marxens Gemälde im Stil der Neuen Sachlichkeit, seine Plakatentwürfe für Flensburger Firmen und sogar seine Selbstporträts zeigen einen tiefgründigen Humor. Gerne nimmt er die „großen Tiere“ und die kleinen Katastrophen des Lebens aufs Korn. Die fünf Ausstellungsräume sind thematisch gegliedert: Karikaturen auf alle Phasen des Lebens, Gesellschaftskarikaturen, Karikaturen auf politische Ereignisse und Personen des öffentlichen Lebens der Weimarer Republik, auf Themen fremder Länder und schließlich auf die Nazis und die Nachkriegszeit.

Politisch inkorrekt - Der Flensburger Karikaturist Herbert Marxen (1900 - 1954)

18. Mai - 7. September 2014