- MIDAS -
Auch im Altbaubestand der City und im Stadtteil Duburg (unser Bild) sind die Mieten in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Auch im Altbaubestand der City und im Stadtteil Duburg (unser Bild) sind die Mieten in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. (Foto: Archivfoto)

- Annonce / Anzeige -

 - Annonce / Anzeige -

Experten-Hearing über hohe Mieten

Wohnungsmarkt

Stadt und Kommunalpolitiker wollen Erarbeitung eines Mietspiegels prüfen.

Uwe Sprenger (us@fla.de)

tor, 23. aug 2012, 23:00

FLENSBURG. Eine immer größere Nachfrage führt auch in Flensburg zu Engpässen auf dem Wohnungsmarkt. Der Neubau hält mit der Nachfrage nicht Schritt und in der Folge steigen die Mieten.

Dieser Entwicklung wollen die Kommunalpolitiker und die Verwaltungsbeamten im Rathaus nicht länger tatenlos zusehen. Es soll jetzt zumindest geprüft werden, ob die Erarbeitung eines Mietspiegels überhöhte Forderungen auf dem Wohnungsmarkt stoppen kann.

Diesen Beschluss trafen die Mitglieder des Planungsausschusses der Ratsversammlung auf ihrer jüngsten Sitzung ohne Gegenstimme.

Die Initiative für den Beschluss war von den Sozialdemokraten ausgegangen. Sie hatten zur jüngsten Sitzung einen Antrag zur Erarbeitung eines Mietspiegels eingebracht.

»Damit könnte nicht nur Transparenz auf dem Mietwohnungsmarkt geschaffen werden. Der Mietspiegel wird auch dazu beitragen, dass überhöhte Mieten nicht mehr so direkt gefordert werden«, zeigte sich der SPD-Ratsherr Stephan Kienaß bei der mündlichen Antragsbegründung überzeugt.

------

Mehr in der gedruckten Ausgabe am Freitag.