Völlig offen ist, ob Joachim »Jockel« Press auch über das Saisonende hinaus beim SH-Ligisten und Masters-Finalisten auf der Trainerbank sitzen wird.

Völlig offen ist, ob Joachim »Jockel« Press auch über das Saisonende hinaus beim SH-Ligisten und Masters-Finalisten auf der Trainerbank sitzen wird. (Foto: Martina Metzger)

- Annonce / Anzeige -

 - Annonce / Anzeige -

08: Die Trainerfrage ist vollkommen offen

SH-Liga

SH-Liga. Flensburg 08 dokumentiert eher »zartes Interesse« an einer Vertragsverlängerung mit Chefcoach »Jockel« Press.

Volker Metzger (vm@fla.de)

ons, 16. jan 2013, 08:01

FLENSBURG. Nach dem glänzenden Auftritt beim Hallen-Masters in der Kieler Sparkassen-Arena kehrt Flensburg 08 langsam wieder zur Tagesordnung über.

Dabei könnte die gute Allgemein-Stimmung beim SH-Ligisten durchaus schnell getrübt werden. Auslöser dafür könnte nämlich die Trainerfrage sein, die augenblicklich unbeantwortet ist und jede Menge Raum für Spekulationen lässt.

Klares Bekenntnis

Ein klares Bekenntnis zum Cheftrainer Joachim »Jockel« Press, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, gab es von Seiten der Vereinsführung nämlich bis gestern nicht.

»Wir dokumentieren Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit«, betonte gestern 08-Vorsitzender Egon Hansen zwar auf Anfrage unserer Redaktion, gab allerdings auch zu bedenken, »dass wir uns auch auf dem Trainermarkt umsehen.«

Press wollte gestern gegenüber unserer Redaktion nicht näher auf die aktuelle Situation eingehen, versicherte jedoch »dass, egal wie ich mich entscheide, es nichts mit der Mannschaft zu tun hat, mit der mir die Arbeit ausgesprochen großen Spaß macht.«

Einigkeit herrscht zumindest schon einmal über den Zeitraum, in dem Klarheit geschaffen werden soll. Bis Ende des Monats wollen die 08-Verantwortlichen die »Personalie Press« geklärt wissen.

»Wir sind mit der Arbeit von Jockel, besonders in der laufenden Saison, ausgesprochen zufrieden. Er hat eine exzellente, junge Mannschaft geformt, wir sind mit ihm außerordentlich gut gefahren«, stellt Egon Hansen seinem Cheftrainer ein sehr gutes Zeugnis aus, ohne daraus automatisch eine Offerte für die angekündigten Vertragsgespräche zumindest öffentlich abzuleiten.

Ausschau halten

In diesem Zusammenhang kommt der Tatsache, dass sich 08 laut dem Vereins-Boss bereits im Kreise potentieller Nachfolge-Kandidaten umgesehen hat, weit mehr Bedeutung zu, als einer reinen Vorsichtsmaßnahme.

Press (52), im fünften Jahr als Cheftrainer in den Diensten von 08, kompensierte stets große Aderlässe geschickt mit jungen Spielern, platzierte die Liga-Mannschaft in seiner Amtszeit ständig unter den Top-Teams der Spielklasse, gewann unter anderem den Kreispokal und führte seine Schützlinge zuletzt vier Mal in Folge zu den Hallen-Masters nach Kiel.

Co-Trainer-Frage

In der Winterpause hatte sein langjähriger Co-Trainer Ingo Lüthje seinen Posten auf eigenen Wunsch abgegeben und war zum Orstnachbarn TSB Flensburg gewechselt.

Derzeit hat Torwarttrainer Jan Hellström diesen Part übernommen. Die Co-Trainer-Frage schließt sich laut Hansen den Gesprächen mit Press nahtlos an.

 SydslesvigTube   Vores side på facebook / Unsere Seite auf Facebook
 zejt-ung.de

Læs Flensborg Avis online
Handball im Norden 2014
Fokus på uddannelse
 EU og mindretal
 Sydslesvigudvalgets hjemmeside
 Holger på Tværs
 Kultur Kontakt. Læs tillæg her
 Læs Sandpapir
LoginAnnoncerImpressumOffsetAbonnementArkivKontaktMin kontoE-avisSøgEkstra
ForsideFlensborgSydslesvigSønderjyllandSportKulturDanmarkTysklandPoliti / 112Debat
© 2014 Flensborg Avis AG • Some icons by dryicons.com